Eingliederungszuschuss / Eingliederungszuschuss Reha


Eingliederungszuschuss (EGZ) 

Fördervoraussetzungen:

  • Gefördert werden sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse mit Empfängern von Arbeitslosengeld II und Wohnsitz im Vogelsbergkreis.
  • Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem Umfang der anfänglichen Defizite und den jeweiligen Eingliederungserfordernissen des Arbeitslosengeld-II-Empfängers. 
  • Es liegt ein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis mit einer Vertragslaufzeit von mindestens 12 Monaten zugrunde. 
  • Es wird ein tariflicher oder ortsüblicher Lohn gezahlt (Mindest-Stundenlohn: 9,19 €). 
  • Der/die Bewerber/-in  darf in den letzten 4 Jahren vor der geplanten Einstellung nicht mehr als 3 Monate im Unternehmen sozialversicherungspflichtig beschäftigt gewesen sein oder dort eine Berufsausbildung absolviert haben.
  • Ein Antrag auf Eingliederungsleistungen muss vor Einstellung dem Arbeitgeberservice vorliegen.


Eingliederungszuschuss (EGZ) für Menschen mit Behinderung: 

Fördervoraussetzungen:

  • Bei Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sind für Schwerbehinderte und Menschen mit Behinderung Eingliederungszuschüsse möglich.
  • Förderungen werden nach Art und Schwere der Behinderung gewährt.
  • Ein Antrag auf Eingliederungsleistungen muss vor Einstellung dem Arbeitgeberservice vorliegen.

Ansprechpartner: 

Arbeitgeberservice
Altkreis Alsfeld:  06641 977-4010 oder 4011

Arbeitgeberservice
Altkreis Lauterbach: 06641 977-212 oder 254